FLIPPS – Förderung von Lernprozessen in Statistik-Großveranstaltungen mittels Flipped-Classroom-Design

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die Humboldt Universität Berlin und die Gutenberg-Universität Mainz untersuchen den Einsatz von Flipped-Classroom-Designs in Großveranstaltungen zum Thema Statistik. Das BMBF-geförderte Verbundprojekt, auch FLIPPS (Förderung von Lernprozessen in Statistik-Großveranstaltungen mittels Flipped-Classroom-Design) genannt, möchte konträr zu traditionellen Veranstaltungsformaten die Arbeitsbelastung des Lernens gleichmäßiger über das gesamte Semester verteilen und somit als positiven Effekt die Ängste in Bezug auf Statistik gerade bei Studierenden mindern. Vorgesehen ist die Aneignung der Lehrinhalte durch Lernvideos und ein begleitendes Lehrbuch. Es werden die Lehr- und Lerneffekte zweier klassischer Statistik-Großveranstaltungen mit denen zweier „invertierter“ Großveranstaltungen verglichen.

Weitere Informationen zum Projekt auf der Webseite der Universität Mainz.

Schreibe einen Kommentar