Einladung zum ExAcT Lunch Lehre am 18. Oktober 2017

Der nächste Lunch Lehre steht vor der Tür. Am 18. Oktober begrüßen wir Dipl.-Ing. Jan Dirk van der Woerd von der RWTH Aachen University.

Hier geht’s zur Anmeldung.

ExAcT sucht erneut studentische Verstärkung

Das Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) fungiert als zentrale hochschuldidaktische Anlaufstelle für alle an der Lehre beteiligten MitarbeiterInnen der RWTH Aachen University und steht als Ansprechpartner sowie Vermittler für individuelle Fragen rund um das Thema Lehre zur Verfügung. In dem Bereich suchen wir eine studentische Hilfskraft der Geistes- und Sozialwissenschaften aus den Fachrichtungen Betriebspädagogik/ Bildungs- und Wissensmanagement, Kommunikationswissenschaften, Psychologie, Soziologie, Literaturwissenschaft oder verwandter Disziplinen.

Aufgabe ist die Unterstützung sowie Durchführung und Nachbereitung von Projekten, Unterstützung bei Review- und Feedbackprozessen von Textarbeiten im Bereich Lehre sowie die Unterstützung bei der Administration, Organisation und Evaluation.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Stellenangebot.

Hochschullehre im Zeichen der Digitalisierung und Systemakkreditierung – Workshop der Studiendekane der RWTH Aachen University

Auch beim sechsten Mal „Simonskall“: Jede Menge drängende Themen für die jährliche Klausur der Studiendekane der RWTH Aachen University. Die Tops in diesem Jahr: Die Systemakkreditierung – d.h. die Erarbeitung eines konzertierten Vorgehens aller Fakultäten, um die regelmäßige inhaltliche und organisatorische Prüfung der Studiengänge zu vereinfachen. Und die Digitalisierung: Mit dem zweiten großen Schwerpunkt will die Hochschule diese mit einer klugen Strategie in zukunftsfähige Bahnen lenken.

Auf Einladung des Prorektors für Lehre, Herr Prof. Aloys Krieg, sind am Dienstag, 22. November 2016, die Studiendekane, Vertreter der Studierendenschaft und der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie geladene Expertinnen und Experten ins Kalltal nach Simonskall/Eifel gekommen. Auf der Agenda stand eine Reihe spannender Vorträge sowie Diskussionen und Arbeitsphasen, deren Moderation Dr. Frank Hees (ZLW der RWTH) und sein Team des Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) übernahmen.  Wie sich herausstellen sollte: beste  Voraussetzungen für eine vertiefte und gut strukturierte inhaltliche Bearbeitung der Themenschwerpunkte.

Neben einem Überblick zur Lehre der RWTH in den Jahren 2016/17 berichtete Prof. Krieg ebenfalls über die Weiterführung der Exzellenzinitiative und deren Auswirkungen für die Lehre. In einer Live-Demonstration stellte Bernd Decker vom IT Center der RWTH dann ein „Datencockpit“ vor, das aktuell entwickelt wird, um die Verbesserung der Lehre durch Bereitstellung von umfassenden Daten zu unterstützen. Zum Abschluss des ersten Tages berichtete Stephan Losse, Teil der AG zum Qualitätsmanagement der RWTH-Lehre und Mitarbeiter bei Prof. Robert Schmitt (WZL der RWTH) über die Erfahrungen aus dem Pilotstudiengang Maschinenbau, der in diesem Jahr erstmalig auditiert wurde.

Der zweite Tag stand unter dem Motto „Digitalisierung“, zu dem der Teilnehmerkreis um die Referentinnen und Referenten erweitert wurde.  Nach der Vorstellung der Roadmaps, die die Meilensteine und Maßnahmen der einzelnen Fakultäten für die Jahre 2016/17 aufzeigten, leitete Sebastian Brenk vom Lehrstuhl für Technologie und Innovationsmanagement das Thema Digitalisierung ein, indem er die Ergebnisse einer Studierenden- und Dozierendenbefragung vorstellte. Dabei wurden untererfüllte Bedürfnisse im Lehr- und Lernprozess ermittelt, die als Ansatzpunkt zum Ausbau des Blended Learning in der Hochschullehre dienen.

Danach präsentierte Prof. Heribert Nacken, Rektoratsbeauftragter für Blended Learning, den Entwurf einer hochschulweiten Digitalisierungsstrategie für die Lehre. „Wir müssen langsam etwas weg vom rheinischen Ansatz, einfach mal auszuprobieren“, so Prof. Nacken. Nach intensiver gemeinsamer Arbeit unter Verwendung sowohl „preußischer als auch rheinischer“ Moderationselemente wurde dieser Entwurf in Form eines Vision Statements sowie eines Mission Statements durch Unterschrift von den Studiendekanen als gemeinsame, systematisierte Leitlinie für die Digitalisierung der Lehre an der RWTH verabschiedet.

Wir danken allen Teilnehmenden für die produktiven Vorträge und Diskussionen während der beiden Workshoptage in Simonskall 2016 und freuen uns auf den nächsten Intensiv-Workshop 2017!

ExAcT Lunch Lehre: Online-Kurs Physik – durch mehr Transparenz zu einem guten Studienstart

lunch-lehreAbitur und dann? Nicht wenige stehen nach dem Ende der Schullaufbahn vor dieser Frage. Falsche Vorstellungen oder das Überangebot an unterschiedlichen Studiengängen macht es den Studieninteressierten nicht einfach eine Antwort auf diese Frage zu finden. Zwar bietet fast jede Universität mittlerweile Studieninformationstage an, welche einen Einblick in das jeweilige Fach bieten sollen, doch sieht die eigentliche Realität oft anders aus. Besonders häufig fehlen den Erstsemestern grundlegende Kenntnisse, die zwar in der Schule auf dem Lehrplan stehen, aber nicht in dem Maße behandelt wurden, oder eben einfach nicht verstanden wurden und somit zum Garant für ein frühes Scheitern im Studium führen können. Um Studienanfängern aber eine größtmögliche Chance auf einen erfolgreichen Studienstart zu ermöglichen, muss bereits an diesem fehlenden Fachwissen vor Aufnahme eines Studiums gearbeitet werden.

Mit dieser Problematik hat sich der heutige ExAcT Lunch Lehre beschäftigt. Zu Gast war Dr. Stefan Roth vom Institut für Experimentalphysik IIIb der RWTH Aachen, der dem Publikum das Konzept des „Online-Kurses Physik als Unterstützung in der Studieneingangsphase“ vorgestellt hat. Der Online-Kurs Physik befindet sich seit einer ersten Testphase 2015 weiterhin im Aufbau und richtet sich vornehmlich an Studienanfänger im ingenieurswissenschaftlichen Fachbereich, deren Studium Grundlagen der Physik voraussetzt. Ziel des Kurses ist es, ähnlich wie der an der RWTH angebotene Mathematikvorkurs, mit Hilfe von verschiedenen Materialien (Texten, Animationen, Videos und Aufgabentypen) in themenspezifischen Kursen (Mechanik, Optik etc.) die Inhalte des Faches Physik der Sekundarstufe I und II zu wiederholen und somit einen guten Studienstart zu gewährleisten. Technisch wird der Online-Kurs im Moodle-Format angeboten, sodass Studieninteressierte, die noch nicht als Studenten eingeschrieben sind, Zugang zum Kurs haben können. Mit der geschaffenen Transparenz wird bereits vor der Aufnahme eines Studiums im ingenieurswissenschaftlichen Bereich deutlich gemacht, welche Vorkenntnisse, zumindest im Fach Physik, von Nutzen sein können, um ein solches Studium erfolgreich abschließen zu können. Positives Feedback zum Kurs erhielten wir bereits dieses Jahr, als der Online-Kurs Physik seine Generalprobe feierte und mit allen Themen online gegangen ist und insgesamt 250 Nutzer verzeichnete, so Dr. Roth. So soll der Kurs auch in Zukunft weiter angeboten werden, eventuell in Kooperation mit weiteren Universitäten, die bereits ihr Interesse bekundet haben.

Im Anschluss an die Präsentation wurden, in gewohnter Atmosphäre, Nachfragen beantwortet und den Teilnehmern des ExAcT Qualifizierungsprogramms Zertifikate durch den Prorektor für Lehre, Herrn Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Aloys Krieg, feierlich überreicht und zum Austausch beim gemeinsamen Lunch geladen.

Der nächste Lunch Lehre findet am 14. Dezember von 12.00 – 14.00 Uhr im SuperC der RWTH Aachen statt. Dieses Mal begrüßen wir Frau Manuela Aye, Leiterin der Stabstelle Integration Team – Human Resources, Gender and Diversity Management (IGaD) und freuen uns auf einen spannenden Beitrag zum Thema „Diversity Kompetenz in der Hochschullehre“.

Ein Muss für alle Lehrinteressierten: Der ExAcT Lunch Lehre an der RWTH Aachen University

Exzellente Hochschullehre im Austausch: dieses Ziel verfolgt das Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) mit dem „ExAcT Lunch Lehre“. Dabei stehen die gemeinsame Diskussion und (Weiter)-Entwicklung neuer innovativer Lehr- und Lernmethoden im Fokus. Im Gästehaus Königshügel wurde am 05.11.2014 erstmalig Raum für diesen gemeinsamen Austausch geschaffen.

Eröffnet durch den Prorektor für Lehre, Prof. Dr. Aloys Krieg und das Team von ExAcT ging das neue Format mit dem Vortrag von Prof. Dr. Erhard Cramer (Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik, RWTH Aachen) in die erste Runde. Nach seinem spannenden Beitrag zum Thema: „e-Tests und e-Übungen in Mathematik-Serviceveranstaltungen mit Maple TA“ folgte eine angeregte und intensive Diskussion. Beim gemeinsamen „Lunchen“ wurde anschließend angeregt erklärt, erläutert, nachgefragt, zugestimmt und teilweise auch widersprochen …

Sie möchten beim nächsten ExAcT Lunch Lehre dabei sein und mit Kolleginnen und Kollegen bei einem gemeinsamen Lunch ins Lehre-Gespräch kommen?

Dann kommen Sie zu unserem ExAcT Lunch Lehre am Mittwoch, 26.11.2014 zwischen 12.00 -13.30 Uhr im Gästehaus Königshügel (Melatener Straße 31, 52074 Aachen) der RWTH Aachen! Referent ist dann Prof. Dr. Christoph Schneider (Lehr- und Forschungsgebiet Physische Geographie und Klimatologie, RWTH Aachen). Wir freuen uns auf seinen Beitrag  mit dem Titel: „Klimawandelanpassung in der Stadtplanung (KliStap)“ in welchem er sein Blended Learning und ETS-Projekt vorstellt.

Für 2015 können Sie sich bereits die folgenden ExAcT Lunch Lehre Termine vormerken:

  • 25.02.2015
  • 29.04.2015
  • 01.07.2015
  • 19.08.2015
  • 14.10.2015
  • 02.12.2015

Alle Termine finden dann jeweils von 11.30 – 13.30 Uhr im Gästehaus Königshügel der RWTH statt. Details zu den einzelnen Terminen folgen in Kürze auf unserer Webseite!

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter: http://www.exact.rwth-aachen.de/lunchlehre

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr ExAcT-Team