ExAcT Lunch Lehre: Wissen und Emotionen verknüpfen – erfolgreich Lernen

„Mein größtes Problem ist die Motivation“, ist wohl der häufigste Satz den Studierende in ihrer akademischen Laufbahn äußern. Dem liegt nicht nur häufig die Fülle an Prüfungsmaterial zugrunde, sondern vor allem fällt es vielen studierenden schwer den Spaß am Lernen zu entdecken. Das liegt nicht zuletzt an dem Theorie-basierten, teils trockenen Wissen, das Studierenden nicht sinnvoll präsentiert wird. Dabei kann Lernen, wenn es durch den Lehrenden entsprechend aufgearbeitet wird, Spaß machen.

Durch naturwissenschaftlichen Ansatz stieg Prof. Martin Wolf von der Fachhochschule Aachen beim ExAcT Lunch Lehre ein, indem er Funktion des Gehirns bei der Wissensverarbeitung darlegte und betonte, dass das reine Wiederholen von Wissen sicherlich hilfreich bei der Verarbeitung ist, aber nicht dem eigentlichen Zweck, nämlich das Verstehen und Anwenden des Gelernten fördert. Es ist hilfreicher den Lernprozess  durch Wiederholen in Kombination mit Emotionen zu unterstützen. Dazu eignen sich besonders Competence Developing Games, die durch spielerisches Anwenden Emotionen mit dem Lernprozess verknüpfen. Es wird also nicht nur reines Wissen vermittelt, sondern ebenso wird auf Anwendnungswissen gelegt. So bietet die Fachhochschule Aachen ihren Studierenden eine Spielsimulation an. Dabei müssen die Studierenden den Flug der Apollo 13 ins All im Housten Control Center überwachen und werden mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert, die sie als Team lösen müssen. Diese Situation ist besonders auf den Bereich des „Servicedesk“ übertragbar. Durch das spielerische Anwenden des Gelernten werden so Emotionen, positiv (Spaß) wie negativ (Druck), mit dem Wissen verknüpft, was den Studierenden den Zugang und das Verständnis zum theoretischen Wissen erleichtert. Prof. Martin Wolf betonte jedoch auch, dass Lernen nicht immer Spaß machen kann und, dass Game-based learning eine tolle Unterstützung für den Lernprozess ist, aber keine ultimative Lösung.

Zum Abschluss seiner Präsentation verwies Wolf noch auf den IT Management Workshop. Der diesen Mittwoch, am 21. Juni 2017 ab 15 Uhr an der FH stattfindet. Dort wird mit Gästen wie bspw. Dem CIO Rewe und dem CIO von HRS darüber diskutiert, wie Digitalisierung in Unternehmen funktionieren kann.

Im Anschluss an die Präsentation wurden in gewohnter Atmosphäre Nachfragen beantwortet und den Teilnehmern des ExAcT Qualifizierungsprogramms Zertifikate durch den Prorektor für Lehre, Herrn Professor Dr. Aloys Krieg, feierlich überreicht und zum Austausch beim gemeinsamen Lunch geladen.

Der nächste Lunch Lehre findet am 09. August von 12.00 – 14.00 Uhr im SuperC (Ford Saal) statt. Dieses Mal begrüßen wir Dipl.-Ing. Tobias Ortelt von der Technischen Universität Dortmund, der mit uns über Remote Labs sprechen wird. Wir freuen uns auf einen spannenden Beitrag.

Einladung zum ExAcT Lunch Lehre am 15.02.2017

Haben Sie Interesse, sich mit Kollegen und Kolleginnen über die neuesten Lehr- und Lernformen sowie didaktischen Konzepte auszutauschen, finden aber nicht die Zeit dafür?

Dann kommen Sie zu unserem Lunch Lehre am Mittwoch, den 15.02.2017 von 11.30 – 13.30 Uhr im SuperC RWTH Aachen (Templergraben 57, 52062 Aachen) und nutzen Sie den gemeinsamen Lunch, um mit geladenen Experten und weiteren Interessierten bei einem leckeren Snack über aktuelle Innovationen für eine gute Hochschullehre zu sprechen!

ExAcT Lunch Lehre: Chancengerechtigkeit und -gleichheit durch Diversity Kompetenz

Vielfalt wird in einer heute immer weiter fortschreitenden globalisierten Welt immer präsenter. Doch bringt Vielfalt – oder im Fachjargon Diversity – nicht nur Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Vorschein, sondern ebenso eine Reihe von Herausforderungen. Diversity steht gerade an einer Universität wie der RWTH Aachen University mit weiter über 40.000 Studierenden unterschiedlicher Herkunft, dem Angebot internationaler Studiengänge und den Kooperationen weltweit, im Fokus der Diskussion.

Der heutige Lunch Lehre hat sich daher mit der Frage beschäftigt, welche Rolle Diversity Kompetenz an der RWTH spielt, was Diversity an der RWTH überhaupt bedeutet und was die Ziele des Diversity Management der RWTH Aachen, auch im Bereich Lehre, sind. Zu Gast war Frau Manuela Aye vom Integration Team – Human Resources, Gender and Diversity Management (IGaD). Leiterin der Stabstelle stelle Frau Aye die Kernaufgaben und Aktivitäten des IGaD vor und präsentierte das E-Learning-Tool DiVers, ein Kooperationsprojekt der Universität Köln und der RWTH Aachen. Das Tool wurde 2014 entwickelt und soll Hochschullehrenden helfen ihre Diversity-Kompetenz lehrbezogen zu reflektieren, weiterzuentwickeln und praktische Tipps für die hochschuldidaktische Umsetzung zu gewähren. Im Zuge einer weiter zusammenwachsenden globalen Welt muss vornehmlich die Vielfalt an Hintergründen und die damit verbundenen individuellen Lebenslagen der Studierenden bei der Gestaltung von Studium und Lehre berücksichtigt werden. Dabei stellte Frau Aye die sechs zentralen Handlungsfelder und Herausforderungen an denen sich das E-Learning-Tool orientiert, vor. Teil des Projektes ist auch ein für alle frei zugänglicher Self-Assessment-Test, der einen Einblick über die eigenen Erfahrungen und Diversity-Kompetenzen der sechs Handlungsfelder geben soll.

Im Anschluss an die Präsentation, wurde in gewohnter Atmosphäre Nachfragen beantwortet und den Teilnehmern des ExAcT Qualifizierungsprogramms Zertifikate durch die Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs an der RWTH Frau Professor Dr. Klee feierlich überreicht und zum Austausch beim gemeinsamen Lunch geladen.

Der nächste Lunch Lehre findet am 15. Februar von 11.30 – 13.30 Uhr im Super C (Ford Saal) statt. Dieses Mal begrüßen wir Professor Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers, Vizepräsident für Qualität und Lehre und Professor für Bildungsmanagement und Lebenslanges Lernen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Als Mitglied im Expertengremium des Hochschulforum Digitalisierung wird Herr Ehlers mit uns über „Curriculum 4.0 – Chancen und Grenzen digitaler Transformation von Studiengängen“. Wir freuen uns auf einen spannenden Beitrag

Einladung zum Lunch Lehre am 19. Oktober

lunch-lehre-einladungLiebe Lehrende und Lehrinteressierte der RWTH ,
haben Sie Interesse, sich mit Kollegen und Kolleginnen über die neuesten Lehr- und Lernformen sowie didaktischen Konzepte auszutauschen, finden aber nicht die Zeit dafür?
 
Dann kommen Sie zu unserem Lunch Lehre am Mittwoch, den 19.10.2016 von 12.00 – 14.00 Uhr im Gästehaus Königshügel der RWTH Aachen (Melatenerstr. 31-35, 52074 Aachen) und nutzen Sie den gemeinsamen Lunch, um mit geladenen Experten und weiteren Interessierten bei einem leckeren Snack über aktuelle Innovationen für eine gute Hochschullehre zu sprechen!
Dieses Mal begrüßen wir Dr. Stefan Roth vom Lehrstuhl für Experimentalphysik IIIB des III. Physikalischen Instituts der RWTH Aachen. Als Studienberater für das Fach Physik wird Herr Roth mit uns über „Ein Online-Kurs Physik als Unterstützung in der Studieneingangsphase“ sprechen. Wir freuen uns auf einen spannenden Beitrag.
 
Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier:
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

ExAcT Lunch Lehre: Der Lehrende als Lernbegleiter

Exact Lunch LehreMit der zunehmenden Digitalisierung des Bildungssystems, der Industrie oder auch der Wissenschaft, wird der Nachfrage nach erweiterten, übergreifenden Kompetenzen immer lauter. In allen drei Bereichen ist „Kompetenz(en)“ ein Buzzword, das flächendeckend vertreten ist und an Relevanz gewinnt. Besonders im Kontext Hochschule scheint Kompetenzorientierte Lehre immer stärker zu wachsen. Was heißt es Kompetenzen zu erlangen? Was erfordert die Kompetenzentwicklung, was heißt das für das Bildungssystem und was bringt an dieser Stelle der Flipped Classroom. Diese Leitfragen standen beim „ExAcT Lunch Lehre“ am 13.04.2016 im Gästehaus der RWTH Aachen am Königshügel im Fokus der Diskussion.

Zu diesem Anlass war Frau Prof. Dr. Julia Gillen vom Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover als Referentin zu Gast und hielt den spannenden und interaktiven Vortrag „Kompetenzorientierte Lehre im Flipped Classroom“. Dabei verdeutlichte sie dem Publikum anhand methodischer Hinweise, dass es die Verantwortung des Lehrenden ist, den passenden Rahmen zu schaffen, damit Kompetenzentwicklung möglich ist. Es ist die Entscheidung des Lehrenden ob er nur Inhalte, also bloßes Wissen vermitteln will, das vom Lernenden reproduziert wird, oder ob er Kompetenzbereiter wird, der selbstgesteuertes Lernen, Anwendung wie Transfer möglich macht. Durch kompetenzorientierte Lehre im Flipped Classroom entfernt sich der Lehrende somit von der Anweisungslehre und fördert kooperative Lernformen, wird zum fachlichen Berater und zum Lernbegleiter.

Im Anschluss an die Diskussion wurden Teilnehmern des ExAcT Qualifizierungsprogramms Zertifikate durch den Prorektor für Lehre, Herrn Aloys Krieg, feierlich überreicht und zum Austausch beim gemeinsamen Lunch geladen.

Der nächste Lunch Lehre findet am 22. Juni von 12.15-14.15 Uhr im Ford Saal des SuperC statt. Als Referentin freuen wir uns auf Prof. Dr. rer. nat. Sabina Jeschke, Prodekanin der Fakultät Maschinenwesen und Direktorin des IMA, ZLW & IfU.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier.

Ein Muss für alle Lehrinteressierten: Der ExAcT Lunch Lehre an der RWTH Aachen University

Exzellente Hochschullehre im Austausch: dieses Ziel verfolgt das Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) mit dem „ExAcT Lunch Lehre“. Dabei stehen die gemeinsame Diskussion und (Weiter)-Entwicklung neuer innovativer Lehr- und Lernmethoden im Fokus. Im Gästehaus Königshügel wurde am 05.11.2014 erstmalig Raum für diesen gemeinsamen Austausch geschaffen.

Eröffnet durch den Prorektor für Lehre, Prof. Dr. Aloys Krieg und das Team von ExAcT ging das neue Format mit dem Vortrag von Prof. Dr. Erhard Cramer (Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik, RWTH Aachen) in die erste Runde. Nach seinem spannenden Beitrag zum Thema: „e-Tests und e-Übungen in Mathematik-Serviceveranstaltungen mit Maple TA“ folgte eine angeregte und intensive Diskussion. Beim gemeinsamen „Lunchen“ wurde anschließend angeregt erklärt, erläutert, nachgefragt, zugestimmt und teilweise auch widersprochen …

Sie möchten beim nächsten ExAcT Lunch Lehre dabei sein und mit Kolleginnen und Kollegen bei einem gemeinsamen Lunch ins Lehre-Gespräch kommen?

Dann kommen Sie zu unserem ExAcT Lunch Lehre am Mittwoch, 26.11.2014 zwischen 12.00 -13.30 Uhr im Gästehaus Königshügel (Melatener Straße 31, 52074 Aachen) der RWTH Aachen! Referent ist dann Prof. Dr. Christoph Schneider (Lehr- und Forschungsgebiet Physische Geographie und Klimatologie, RWTH Aachen). Wir freuen uns auf seinen Beitrag  mit dem Titel: „Klimawandelanpassung in der Stadtplanung (KliStap)“ in welchem er sein Blended Learning und ETS-Projekt vorstellt.

Für 2015 können Sie sich bereits die folgenden ExAcT Lunch Lehre Termine vormerken:

  • 25.02.2015
  • 29.04.2015
  • 01.07.2015
  • 19.08.2015
  • 14.10.2015
  • 02.12.2015

Alle Termine finden dann jeweils von 11.30 – 13.30 Uhr im Gästehaus Königshügel der RWTH statt. Details zu den einzelnen Terminen folgen in Kürze auf unserer Webseite!

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter: http://www.exact.rwth-aachen.de/lunchlehre

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr ExAcT-Team